Schwerpunkte

Indikationen

  • Umfangreicher internistischer Check-up
  • Übergewicht und Adipositas, Metabolisches Syndrom
  • Diabetes mellitus, insbesondere Typ 2
  • Bluthochdruck
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Gastroenterologische Erkrankungen (Magen, Darm, Leber, Galle, Pankreas)
  • Refluxösophagitis, chron. Ulcusleiden,
  • funktionelle Magen-Darm-Störungen (z.B. Reizmagen / Colon irritabile), chron. Obstipation, Fettleber, chron. Hepatitiden und Leberzirrhosen, Erkrankungen der Gallenblase und Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse
  • Nachbehandlung chirurgischer Eingriffe des Bauchraumes
  • Prävention vaskulärer Erkrankungen, z.B. Schlaganfall, Herzinfarkt

Mitbehandelbare Indikationen

  • chron. entzündliche Darmerkrankungen
  • Krankheiten des Herzens und des Kreislaufes
  • Arterien- und Venenerkrankungen
  • Krankheiten der Atmungsorgane
  • Krankheiten der Nieren, Harnweg und Prostata
  • psychovegetative Erschöpfungssyndrome, Schlafstörungen, Essstörungen (Adipositas)
  • psychosomatische Erkrankung, chronische Schmerzsyndrome
  • Reaktionen auf Belastungen und Anpassungsstörungen
  • leichtere depressive Erkrankungen, Angststörungen
  • psychologische Unterstützung bei Risikofaktoren wie Nikotin, Übergewicht, Alkohol und Stress

Gegenindikationen

  • Akute Infektionskrankheiten
  • Akute KHK (Herzinfarkt)
  • Schwere Herzinsuffizienz
  • Schwere psychiatrische Erkrankungen
  • Suchterkrankungen
  • Tumorerkrankungen und maligne Systemerkrankungen im Endstadium